Zugängliches Alba Iulia – die Burgstadt aus Transsilvanien (Siebenbürgen)

“Vergessen Sie das Kruzifix und den Knoblauch – Sie benötigen diese nicht im heutigen Transsilvanien, welches die Stereotypen schneller zerstört als eine Fledermaus aus der Hölle mit den Flügeln flattert. Ja, Pferde und Pferdewagen sind noch in der bewaldeten ländlichen Gegend unterwegs, werden jedoch bald die Straßen mit Uber-Taxis teilen…Blicken Sie weiter als zu den Graf Dracula-T-Shirts und Sie werden eine steigende Anzahl von Kunstgallerien, höchtsqualitative Ski-Gebiete und epische Wandergebiete finden“, beschreibt Lonely Planet Transsilvanien (Siebenbürgen),  Reiseführer der Transilvanien im Jahr 2016 als das beste Reiseziel der Welt empfohlen hat. (Video hier)

Photo source: Accessible Romania

Mit Sicherheit eine der schönsten Städte Transsilvaniens (Siebenbürgen), jedoch nicht so bekannt wie Brașov (Kronstadt) oder Sibiu (Hermannstadt), und das Thema unseres heutigen Artikels ist Alba Iulia (Karlsburg). Laßt uns zusammen sehen was in dieser Stadt sehenswert ist und vor allem wie zugänglich diese als Rieseziel ist.

Ein bischen Geschichte

Mit einer Geschichte die sich über mehrere Jahrhunderte erstreckt, ist Alba Iulia für alle Rumänen mehr als nur eine Stadt, es ist ein Symbol für die Ideale der Einheit und Identität des rumänischen Volkes im Laufe der Jahrhunderte. Der Name der Stadt ist verbunden mit der Vereinigung von Transsilvanien mit Rumänien, am 1. Dezember 1918, Moment der den Beginn der Konsolidierung des modernen rumänischen Staates darstellt. Der 1. Dezember ist übrigens auch der Nationalfeiertag Rumäniens und der Tag an dem die Hauptstadt nach Alba Iulia zieht, um die Menschen und Taten zu feiern, die das Volk und den rumänischen Staat errichtet und bewahrt haben.

Photo source: Accessible Romania

In Alba Iulia auf dem Festungshügel befindet sich die Burg Alba Carolina. Die Burg ist eine Festung mit Basteien vom Typ Vaubian, die als strategische Verteidigungsanlage des habsburgischen Reiches gegen die militärischen Bemühungen des Osmanischen Reiches und zur Konsolidierung der habsburgischen Macht auf lokaler Ebene diente.

3 Dinge über Zugänglichkeit

  1. Die Burg Alba Carolina ist zugänglich für Personen mit besonderen Bedürfnissen – in den Burggraben, die eine Breite von 27 m haben, wurden spezielle Zugangswege für  Personen im Rollstuhl errichtet. Ein paar der Sehenswürdigkeiten der Burg sind: die zwei Basteien, die Tore IV, V und VI, der Bischofspalast – Residenz der transsilvanische Bischöfe, der Fürstenpalast, die römisch-katholische Kathedrale, errichtet in der gleichen Zeit wie Notre Dame aus Paris.

Photo source: Accessible Romania

  1. Das Alba Iulia die Stadt ist, in der die große Vereinigung stattgefunden hat, gibt es in der Burg das Nationale Museum der Vereinigung. Jedoch sind hier nicht nur die mittelalterlichen Überreste für die Besucher interessant, sondern auch die hier erichtete Toilette, die zur Touristenattraktion an sich geworden ist. Der Hauptgrund für die Errichtung dieser öffentlichen Toilette war die Hervorhebung einer mittelalterlichen Mauer eines Mehllagers aus dem XVII. Jahrhundert, höchstwahrscheinlich ein Anbau des Fürstenpalastes. Die Toilette wurde unterirdisch errichtet und bietet Toiletten für Damen und Herren, sowie für behinderte Personen. Diese verfügt über eine großzügige Eingangshalle, die mit Sitzbänken ausgestattet ist, hinter denen sich drei Ebenen der Burg Alba Carolina, aus dem XVII. Jahrhundert befinden.

Photo source: Ziarul Unirea

Photo source: Accessible Romania

  1. Jährlich feiert Alba Iulia im Monat Dezember den Tag der behinderten Personen, Feier die nun bei der 7. Ausgabe ist. Bei dieser Gelegenheit versammeln sich Hunderte von Personen um an verschiedenen Kulturprogrammen teilzunehmen, die von den Mitglieder der Verbände für Personen mit besonderen Bedürfnissen vorgetragen werden: Vortragen von traditionellen Weihnachtsliedern, Tänze, Ausstellungen von handgearbeiteten Objekten usw. Dies zeigt, daß die Bewohner der, für die Geschichte der Rumänen wichtigsten Stadt einen sehr großen Respekt für ihre Mitmenschen haben und gleichzeitig für Touristen aus aller Welt, die die Stadt besuchen um einen wichtigen Abschnitt der Geschichte Rumäniens zu erfahren.

Photo source: Accessible Romania

Falls Transsilvanien auf Ihrer Reiseliste steht muß ein Besuch in dieser wunderbaren Region Rumäniens unbedingt auch die Stadt Alba Iulia beinhalten – die Stadt der rumänischen Vereinigung, aber auch ein Markenzeichen auf der Zugänglichkeitskarte Rumäniens.

You may also like...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.